Navigation und Service


Informationen zur Nutzung von BaNu

Bedienungsanleitung

Prüfung auswerten

Mit BaNu können Sie verschiedenartige Auswertungen zu Ihrer Prüfung erstellen lassen. So erhalten Sie eine zusammengefasste Übersicht Ihrer Ergebnisse.

Auswertung erstellen

Es gibt zwei Möglichkeiten, Auswertungen zu generieren: aus der "Übersicht der aktuellen Prüfung" oder aus der Prüffrage.

In der "Übersicht der aktuellen Prüfung" können Sie jederzeit eine Auswertung generieren. Sie finden den Befehl über dem Titel der Prüfung. Zur Auswertung aus der Prüffrage heraus gelangen Sie, wenn Sie beim letzten Prüschritt angelangt sind. Sie können hier nur noch "Zurück"-Blättern, zur Übersicht gehen oder eine Auswertung generieren.

Auswertungsart auswählen

Abbildung AuswertungsmöglichkeitenAbbildung Auswertungsmöglichkeiten

Als erstes werden Sie gefragt, welche Auswertung Sie erstellen möchten. Es werden vier verschieden Arten von Auswertungen angeboten:

  • Management Summary
    In diesem Kurzbericht sind die Ergebnisse auf circa 3 Seiten komprimiert dargestellt. Er dient als Zusammenfassung oder zur Vorlage beim Vorgesetzten oder Kunden.
  • Prüfbericht mit Kommentar
    Hier werden die Ergebnisse mit den Einzelbewertungen ausführlich für alle Prüfschritte dargestellt. Ebenfalls dargestellt werden die Kommentare des Prüfers.
  • Prüfbericht ohne Kommentar
    Ausführliche Darstellung der Ergebnisse mit Einzelbewertungen für alle Prüfschritte. Die Kommentare des Prüfers werden hier nicht angezeigt.
  • Überarbeitungsplan
    Der Überarbeitungsplan ist als Arbeitshilfe gedacht: Hier sind alle festgestellten Mängel inklusive der zugehörigen Prüfschrittbeschreibungen aufgelistet. Konkrete Verbesserungsvorschläge werden nicht gemacht. Der Überarbeitungsplan ist zur Weitergabe an Dritte, beispielsweise Dienstleister und Agenturen gedacht, die mit der Verbesserung von Barrierefreiheit und Nutzungsfreundlichkeit betraut sind.

Anschließend können Sie Angaben zu Ihrer Person, Ihrer Organisation und zum Datum machen bzw. die Daten ändern, die Sie beim Anlegen der Prüfung angegeben haben.

Inhalte der Auswertung

Ausschnitt aus einem Prüfbericht mit KommentarenAusschnitt aus einem Prüfbericht mit Kommentaren

In allen Auswertungen wird am Anfang dargestellt, was geprüft wurde, wer die Prüfung durchgeführt hat und wann die Prüfung begonnen wurde. Anschließend werden die Rahmendaten zur Prüfung aufgeführt:

  • Umfang der Prüfung:

    Hier sind die Themenkomplexe (Barrierefreiheit, Nutzungsfreundlichkeit oder Barrierefreiheit und Nutzungsfreundlichkeit) sowie die Prüfkriterien (Muss-, Soll- und/oder Kann-Prüfschritte) angegeben.

  • Zusammenfassung der Ergebnisse

    In der Zusammenfassung der Ergebnisse wird dargestellt, wie viele Prüfschritte erfüllt, nicht erfüllt, nicht anwendbar, nicht bearbeitbar und nicht bearbeitet sind.

  • Bestandteile der Prüfung

    Die Bestandteile der Prüfung sind beispielsweise "Seitenübergreifende Fragestellungen" und „Einzelseiten“ eines Internetangebots.

  • Geprüfte Seiten

    Hier werden die Aufruflinks, Datei- oder Programmnamen aufgelistet, die Sie beim Anlegen der Prüfung angegeben haben.

  • Verwendete Software

    Hier wird dargestellt, welche Software Ihnen bei der Prüfung zur Verfügung stand.

Erst im Anschluss an diese Rahmendaten beginnt die jeweils individuelle Auswertung.

Bei der Auswertung nach Kategorien werden alle Prüfkategorien der Prüfung dargestellt. Die Ergebnisse der Prüfung werden durch Symbole gekennzeichnet.

Die Management Summary endet mit der Auswertung nach Kategorien.

Die Auswertung nach Prüfschritten listet die einzelnen Prüfschrittfragen auf, daneben ist der evtl. vorhandene Kommentar des Prüfers und das Ergebnis der Prüfung abgebildet.

Im Überarbeitungsplan sind ebenfalls keine Auswertungen nach Prüfschritten enthalten. Hier werden die Prüfschritte angezeigt, die nicht erfüllt wurden. Dabei folgt auf den Überblick aller nicht erfüllten Prüfschritte eine detaillierte Erläuterung, welche Anforderungen mit diesem Prüfschritt verbunden sind.

Auf die Darstellung einer maximal zu erreichenden Punktzahl wurde in den Auswertungen bewusst verzichtet. Mit BaNu soll die Selbstanalyse erleichtert werden. Die so erreichten Ergebnisse entsprechen keinen offiziell anerkannten Tests. Die Prüffragen in BaNu richten sich zwar an anerkannten Standards aus, die Durchführung der Prüfung unterliegt aber keiner Kontrolle. Deswegen kann nicht garantiert werden, dass ein gutes Prüfungsergebnis in BaNu einem guten Testergebnis in einem „offiziellen“ Tests wie beispielsweise dem BIK-Test entspricht.

Speichern von Auswertungen

Von jeder in BaNu gespeicherten Prüfung können

  • beliebig viele Auswertungen und
  • beliebige Arten von Auswertungen

erstellt werden.

Die Auswertungen werden nicht in BaNu gespeichert.

Jede Auswertung kann als PDF-Dokument herunter geladen werden.

Weitere Inhalte

Anmelden

Passwort_vergessen


© Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) - 2016